Presse

KYOCERA, Mitsubishi Research Institute, Tokyo Century und Yonden Engineering stellen 14,5 MW Solaranlage fertig

Das Projekt in Japans Hyogo Präfektur soll die Gemeinde mit Hilfe erneuerbarer Energien wiederbeleben

Kyoto/Neuss - In Partnerschaft mit dem Mitsubishi Research Institute, Inc., Tokyo Century Corporation und Yonden Engineering Company, Inc. hat die Kyocera Corporation ein Solarkraftwerk mit 14,5 MW in der japanischen Präfektur Hyogo fertig gestellt. Das Gemeinschafts-Unternehmen begann die Installation der Module am 2. November. Das Photovoltaik-Kraftwerk wird voraussichtlich 16.060 MWh Solarstrom pro Jahr erzeugen und damit 4.930 Durchschnittshaushalte mit Strom versorgen.

mehr

Das Solar Technical Service Center von KYOCERA: Service ohne Schattenseiten

Kyoto/Neuss - Das Solar Technical Service Center der Kyocera Fineceramics GmbH mit Sitz in Esslingen in Baden-Württemberg bietet Rund-um-Service für die Kontrolle, Optimierung sowie Fehleranalyse und Reparaturen von Solaranlagen – unabhängig vom Hersteller.

mehr

KYOCERA in der „2016 PV Solar Module Reliability Scorecard“ als „Top Performer“ bewertet

Der einzige Hersteller, der in beiden Untersuchungen in allen Testverfahren als „Top Performer“ ausgezeichnet wurde

Kyoto/Neuss - Kyocera hat von DNV GL (ehemals PV Evolution Labs), einem internationalen Anbieter von unabhängigen Beratungs- und Zertifizierungsdienstleistungen, für seine Solarmodule in allen Testkategorien die Bewertung „Top Performer“ erhalten. Die Tests erfolgten im Rahmen des „2016 PV Module Reliability Scorecard“-Programms, das DNV GL diesen Monat in Zusammenarbeit mit GTM Research veröffentlicht hat.

mehr

KYOCERA spendet Solaranlagen an Nepal, um den Wiederaufbau nach dem Erdbeben zu unterstützen

Erzeugte Solarenergie wird im Rahmen der Wiederaufbaubemühungen der Vereinten Nationen für medizinische Einrichtungen genutzt

Kyoto/Neuss - Die Kyocera Corporation gab heute bekannt, dass das Unternehmen über das Entwicklungsprogramm der Vereinten Nationen (UNDP) fünf portable Solaranlagen gespendet hat, um die Wiederaufbaubemühungen in den durch das Erdbeben im April 2015 zerstörten Regionen Nepals zu unterstützen. Letzte Woche lieferte Kyocera drei Anlagen in den Distrikt Gorkha und zwei Anlagen in den Distrikt Sindhupalchowk – Gebiete, die vom Erdbeben und seinen Nachbeben stark betroffen waren.

mehr

KYOCERA TCL Solar beginnt mit Bau einer schwimmenden 13,7-MW-Solaranlage

Auf einem Stausee in der japanischen Präfektur Chiba soll die größte schwimmende Photovoltaikanlage weltweit entstehen.

Kyoto/Neuss - Die Kyocera Corporation und die Century Tokyo Leasing Corporation haben bekannt gegeben, dass die Kyocera TCL Solar LLC, ein Joint Venture der beiden Unternehmen, mit dem Bau der weltweit größten*1 schwimmenden Photovoltaikanlage auf dem Yamakura-Stausee begonnen hat, die von der staatlichen Behörde der japanischen Präfektur Chiba betrieben wird. Die Anlage soll noch im Bilanzjahr 2018 und damit bis spätestens 31. März 2018 in Betrieb genommen werden.

mehr

KYOCERA erhöht Zahl der Solartankstellen in Japan, während Nutzung von Elektroautos zunimmt

Solarbetriebene Ladestationen können bei Notfällen außerdem netzunabhängigen Reservestrom bereitstellen

Kyoto/Neuss - Die Kyocera Corporation und ihr Tochterunternehmen Kyocera Communication Systems Co., Ltd. haben heute bekanntgegeben, dass die beiden Unternehmen in der Stadt Kyōtango im Norden der Präfektur Kyōto (Japan) zwei weitere Solartankstellen installiert haben, die Anfang des Monats ihren Betrieb aufgenommen haben*1. An diesen Tankstellen können sowohl Elektrofahrzeuge (EVs) als auch Hybridfahrzeuge (PHVs) aufgeladen werden. Durch Umstellung auf einen netzunabhängigen Betrieb können die Stationen im Notfall zudem als zentrale Verteiler für Reservestrom dienen. Mit ihrer Hilfe wird also nicht nur der Einsatz elektrisch betriebener Fahrzeuge erleichtert, sondern auch die Infrastruktur zur Katastrophenvorsorge verbessert.

mehr
Scroll to top